Aktuelles

 Fasching 2018

Am 12. Februar 2018 tanzten die Kinder und Lehrerinnen der Grundschule gemeinsam durch die Pausenhalle. Anschließend wurde in den Klassen gefrühstückt, weiter getanzt und gespielt.

    

 

 

 

Aufführung vom "Weihnachtswunschbaum"

Die Klasse 3 probte wochenlang. Texte, Lieder, Gestik, Mimik, Kostüme und Bühnenaufbau  - alles sollte für die Aufführung bei PostMeyer am 5.12.2017 auf dem Saal perfekt sein. So waren die Senioren aus Neubruchhausen und Hallstedt von der Darbietung der Kinder auch sehr begeistert. Für die Kinder war dieser Auftritt eine wertvolle Erfahrung.

   

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

Bei der Schulweihnachtsfeier durften sie dann auch der gesamten Schülerschaft und den Eltern ihr Können erneut präsentieren. Am 12.12.2017 genossen Geschwister, Großeltern und Eltern in der von den Kindern stimmungsvoll geschmückten Pausenhalle Lieder, Gedichte und kleine Theaterstücke aller Klassen.

 

Apfelgelee kochen für den Bassumer Weihnachtsmarkt

Rühren, rühren, rühren, rühren und noch einmal rühren, damit ja nichts anbrennt! Da konnte schon mal der Arm schmerzen und die Kinder mussten sich abwechseln. Unter der Anleitung von Frau Meyer und Frau Hänjes vom Förderverein entstanden mehrerer leckere Sorten Gelee, die auf dem Bassumer Weihnachtsmarkt am 2. und 3.12.2017 verkauft werden sollen. Der Erlös kommt dem Förderverein zu Gute.

Erste Kostproben ergaben: Sehr lecker, sehr empfehlenswert!!

 

Schulgottesdienst

Gott liebt dich so wie du bist!

Am Freitag, den 27.10.2011 machten sich die Grundschüler auf den kurzen Weg in die Neubruchhäuser Kapelle. Dort warteten bereits die Pastorin Frau Harms sowie einige Eltern und Großeltern. Während der Zeit bis zum Beginn des Gottesdienstes sangen die Kinder noch einmal die im Unterricht geübten Lieder und die Kapelle füllte sich zusehends.Gemeinsam hatten Lehrerinnen, Kinder und Frau Harms Anteil an Vorbereitung und Durchführung eines gelungenen Gottesdienstes, der deutlich machet, warum wir am 31.Oktober den Reformationstag feiern.

 

Unser Dach wird saniert!

In den Herbstferien war es laut an der Grundschule! Alte Dachziegel flogen in einen großen Container, Dachlatten wurden heruntergerissen und zersägt.

 

 

                               

 

 

 

 

 

Nach mehrwöchigen Reparaturarbeiten glänzen nun über unserem Eingangsbereich mit Pausenhalle neue Dachpfannen!

 

 

Kochen mit Kindern 2017

Auch in diesem Jahr kamen die Drittklässler wieder in den Genuss der Kochaktion der Bassumer Landfrauen. Rund um Die Kartoffel wurden in der Schulküche gemeinsam mit den Landfrauen Frau Menzel und Frau Meyer leckere Speisen zubereitet.

 

 

  

        

 

 

 

                             

 

Einschulung 2017

Am 5. August war es so weit! 15 Kinder verfolgten in der Pausenhalle unserer Grundschule ganz aufgeregt das kleine Theaterstück "Lisa geht zur Schule", aufgeführt von den Drittklässlern. Anschließend begann die erste Unterrichtsstunde.

Anschließend versammelten sich alle Kinder und Gäste unter dem Apfelbaum auf dem Schulhof, der zur Feier des Tages viele bunte Schultüten trug.

           

 

 

Wir freuen uns über ein gelunges Sommerfest!!!

Viel Vorbereitungszeit hatten die VertreterInnen des Fördervereins, die ElternvertreterInnen sowie die Erzieherinnen des Kindergartens in die Vorbereitung des Sommerfestes gesteckt! Belohnt wurden sie mit zahlreichen Besuchern... so herrschte am Freitag, den 16.06.2017 auf dem Schulhof, in der Pausenhalle und auf dem Kindergartengelände ein ausgelassenes und buntes Miteinander. Die Freiwillige Feuerwehr begeisterte die Kinder ebenso wie das Fußballspiel Kinder gegen Eltern, die Hüpfburg, die Glibberknete zum Selbermachen und die Tombola mit tollen Preisen. Der Erlös aus der Tombola und den verkauften Getränken und Speisen kam den Förderverein zu Gute.

 

Lauftag 2017

Am 15.6.2017 um 9.00 Uhr fiel der Startschuss für die 3. und 4. Klasse für das Laufabzeichen. Eine Stunde später um 10.00 Uhr starteten die Kinder der 1. und 2. Klasse. Und richtig voll wurde die LAufstrecke, als um 10.30 Uhr die Kinder des Kindergartens starteten. Runde um Runde liefen die Kindern bei schönem Wetter durch das Buschkett. Vorbei an Schule, Kindergarten und Alter Oberförsterei. Fleißige Eltern verteilten Obst, zählten Runden und stoppten die Zeit. Wieder einmal waren Kinder, Eltern und Lehrer über die Laufzeiten der Kinder erstaunt.


 

Radfahrausbildung

Am Mittwoch, den 14. Juni 2017 legte die 4. Klasse erfolgreich die praktische Prüfung der Radfahrausbildung ab. 14 Helferinnen und Helfer saßen an verschiedenen Posten im Ort und überprüften, ob sich die Kinder mit ihren Rädern sicher im Straßenverkehr bewegen.

 

Am Ende hieß es: Bitte jubeln! Alle haben bestanden!

 

 

Bundesjugendspiele 2017

Am 1.06.2017 fanden unsere gemeinsamen Bundesjugendspiele auf dem Sportplatz in Bassum satt. Bei strahlendem Wetter konnten alle Kinder der Klassen 2 - 4 dort ihr Können beim Laufen, Springen und Werfen unter Beweis stellen.

Wie immer gab es auf dem Schulhof der Mittelstraße einen liebevoll erdachten und aufgebauten Spieleparcours für die ersten Klassen.

 

 

Projektwoche "Erlebnis Wald"

Bei wunderschönem Wetter erlebten die Kinder der Grundschule die Pflanzen und Tiere des Waldes. Angeleitet durch Mitarbeiter der Wildnisschule Schattenwolf erfuhren die Kinder die Natur und sich selbst einmal ganz anders und neu. Gemeinsam Abenteuer bestehen und dabei die gesamte Gruppe im Blick zu behalten stand für alle Kinder und Erwachsenen in diesen Tagen ebenso im Mittelpunkt wie das Erleben des Forstes vor unserer Haustür.

Durch die finanzielle Unterstützung der KSK Syke, des Fördervereins und der Eltern war diese Aktion möglich.

 

 

Schoolkinner leest Platt - Kreisentscheid

Als Schulsiegerinnen hatten sich Emilia Catima (Klasse 3) und Wiebke Laue (Klasse 4) qualifiziert. Beim Kreisentscheid in Syke am 3.05.2017 traten die beiden gegen jewels sieben junge Plattleser an. Emilia gelang es, den dritten Platz in ihrer Altersgruppe zu erreichen. Glückwunsch!

 

Ab geht's an die Talsperre!

Vom 27.3. - 31.3.2017 war die Klasse 3/4 auf Klassenfahrt an der Thülsfelder Talsperre. Sonnenschein und gute Laune sorgten unter anderem für eine tolle Woche mit kunterbuntem Programm. Eine besondere Herausforderung war der Kletterwald Nord. Mit hoher Konzentration versuchten die Kinder die verschiedenen Anforderungen zu bewältigen. Belohnt wurden sie mit einer Seilbahnfahrt über einen See.

 

 

Die Schulgarten-Saison hat begonnen

Die Kinder der Schulgarten AG haben in den vergangenen drei Wochen erste Arbeiten im und Vorbereitungen für den Schulgarten getroffen. Die ersten Pflänzchen werden in Anzuchtkisten im Klassenraum vorgezogen, gepflegt und beobachtet. Als größeres Projekt steht in diesem Jahr das Bauen eines Hochbeetes auf dem Plan.

Zunächst brauchten wir fleißige Kinder, die die gespendeten Steine von Familie Schünemann aus Albringhausen für das Hochbeet verladen.

In einem nächsten Arbeitsschritt haben die Kinder das Fundament ausgehoben und mit Splitt gefüllt. Nach einigen Stunden fleißiger Arbeit, konnten die Kinder Mitte Mai das

Hochbeet mit Strauchwerk, Grünabfällen und Erde befüllen und bepflanzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schoolkinner leest Platt

In diesem Jahr ist es wieder so weit: Die KSK Syke richtet den plattdeutschen Vorlesewettbewerb aus. Aktuell üben 8 Kinder aus dem 3. und 4. Schuljahr gemeinsam mit ihrer Lehrerin kurze plattdeutsche Gedichte und das Vorlesen eines plattdeutschen Textes.

Am 7.04.2017 wird es dann spannend! An diesem Tag werden wir den Schulsieger oder die Schulsiegerin je Schuljahrgang 3/4 ermitteln. Bis dahin heißt es :Tro di wat, snack Platt!

 

 

 

Mathematikolympiade 2017 - Gewinner der 2. Runde

Im Februar fand die zweite Runde der Mathematikolympiade statt. Am 2.03. 2017 gab es eine kleine Siegerehrung in der Pausenhalle.

Die dritte Runde findet am 15.5.2017 statt.

 

 

Ernährungsführerschein

Die Klasse 3/4 führte in diesem Schuljahr im Februar und März unter der Anleitung von Silke Brunner den aid-Ernährungsführerschein durch. Die Kinder lernten zum einen viel über Ernährung, über die Bausteine unserer Lebensmittel und deren Aufgaben im Körper. Zum anderen bereiteten die Kinder sechs Wochen lang in Kleingruppen leckere Speisen zu. Das machte den Kindern sehr viel Spaß. Vor allem, da ihnen Silke Brunner viele gute Tipps zum Umgang mit den Arbeitsgeräten in der Küche gab. Immer wieder probierten die Kinder Variationen der vorgegebenen Rezepte und verspeisten am Ende alles bis auf den letzten Krümel!

Eine besondere Herausforderung für die Kinder war die praktische Prüfung am 17.03. 2017. Selbstständig bereiteten die Kinder der Klasse 3/4 ein komplettes Buffet mit Ofenkartoffeln und Kräutercreme, Knabbergemüse, kunterbunten Nudelsalat und Obstsalat mit Joghurt-Zimt-Soße zu. Als Gäste bewirteten sie die Kinder aus Klasse 1.

 

 

 

Herbst-Forum

Am letzten Schultag vor den Ferien präsentierten alle Klassen, was Sie in den vergangenen Wochen gelernt hatten:

Klasse 1 zeigte Fingerspiele und Bewegungslieder. Die zweite Klasse hatte das Lied "Die Jahresuhr" bühnenreif einstudiert. Klasse3/4 präsentierte Lieder, Gedichte und Sachinformationen zum Thema "Kartoffel".

 

Kochen mit Kindern 2016

Im September kam die Klasse 3/4 in den Genuss der Aktion "Kochen mit Kindern" der Bassumer Landfrauen. Nachdem die Kinder am 15. September den Biohof Steding in Bramstedt besuchenten und dort von Elke Steding fachkundig alle Gemüsesorten in den Gewächshäusern und auf den Feldern gezeigt und zum Probieren angeboten bekommen haben, ging es eine Woche später in unserer Schulküche so richtig rund: Gemüsesuppe, Gemüsespieße, Heidelbeermuffins und Fruchtsmoothie wurden fröhlich zubereitet und verspeißt.

 

 

 

 

 

Mathematik-Olympiade 2016

Und die Gewinner sind...

 ... tolle Leistung.

 

Lauftag 2015


Im Oktober war es wieder so weit:

Die Auswertung des AOK - Laufabzeichens lag vor.

200 Schulen in ganz Niedersachsen hatten teilgenommen. Die Außenstelle Neubruchhausen errang den 7. Platz. Die Liste mit unserer Platzierung wird von den Kindern entgegengenommen, die darüberhinaus das Sportabzeichen "Leichtathletik" für ihre Leistungen erhalten haben.

 

 

 

Apfelmost 2015

 

In diesem Jahr gab es allerorts reichlich Äpfel  und Birnen– so auch auf den Bäumen rund um unsere Schule. Mit allen Kindern der Schule haben wir auf dem Schulgelände und im Scheunenviertel  Äpfel und Birnen gepflückt, geschüttelt und aufgesammelt.

Zudem haben auch viele Familien Äpfel und Birnen gespendet.

Am Dienstag, den 13.10. haben wir unsere Äpfel in der Mosterei Eckhoff in Albringhausen gemostet. Zahlreiche Eltern haben uns dabei tatkräftig unterstützt.

Wir haben ca. 500 Liter Saft erhalten. So können wir in den nächsten Wochen leckeren Saft in der Schule und im Kindergarten trinken und der Förderverein kann beim Laternenfest am 10. November heißen Most anbieten.

Eine begrenzte Menge von 5-Liter Kartons steht für die Familien der Schule und des Kindergartens zum Verkauf. Der Erlös des Verkaufs kommt direkt unserem Förderverein zu Gute.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gartenhaus streichen

 

Vor den Sommerferien haben ja bereits der Bauhof und die vierte Klasse Hand am Gartenhaus im Schulgarten angelegt. Nun fehlte nur noch ein frischer Anstrich. Doch auch diesen sollte unsere Hütte bekommen. Am Samstag, den 26.09. 2015 ging es los:

 Malermeister Nils Oldenbüttel hatte die Farbe und die Utensilien für den Arbeitseinsatz bei bestem Wetter gespendet.

 Farbtöpfe, Pinsel, Malerflies, Leitern, Lappen und ein bisschen Verpflegung wurden ausgebreitet, Beratungen über die Farbwahl wurden angestellt.

 Wiebke, Swantje, Jonas, Anne Mieke und auch Frau Templin ergriffen die Pinsel...

 Doch Dank der besonders  tatkräftigen Unterstützung von  Herrn Linz und Herrn Laue, beide Väter  aus der dritten Klasse, erstrahlt das Gartenhaus nun in neuem Glanz.

 

 

 

 

 

 

 

 

Projektwoche „Mobilität“ vom 13. bis 17. Juli 2015

In dieser Woche drehte sich in unserer Schule alles um vielfältige Bewegung, aber auch um Verkehrssicherheit.

Es begann am Montag mit einem Wandertag. Die ganze Schule machte sich auf den Weg nach Hallstedt. Nachdem unterwegs ein kleiner Schatz gefunden war, war der Göpel unser Ziel. Frisch gestärkt durch Getränke, Obst und Kuchen konnten wir noch ein paar Spiele durchführen. Pünktlich zum Aufbruch begann es zu regnen. Zum Glück holte uns Frau Templins Vater mit dem Trecker ab. Auf zwei Hängern ging es gemütlich wieder zurück zur Schule.

Am Dienstag besuchte die Klasse 1 und 2  den Hof von Friederike Harries in Apelstedt. Die Pferde wurden geputzt und geführt, und alle sind geritten und haben voltigiert. Für die Klassen 3 und 4 stand das erste Radfahrtraining auf dem Programm. Regenbedingt wurde es gekürzt, statt dessen ein Parcours für Rollbretter und Pedalos in der  Sporthalle aufgebaut. In Herrn Segelkes LKW konnten dann alle noch eindrucksvoll den sogenannten „Toten Winkel“ erkunden.

Mittwoch war der Tag der rollenden Spielgeräte. Bei strahlendem Wetter kurvten nicht nur Fahrräder, sondern auch Waveboards, Inliner und Rollschuhe übers Schulgelände. Viele der Geschicklichkeitsübungen dienten aber nicht nur dem Spaß, sondern schulten auch die Verkehrstüchtigkeit. Die Klassen 3 und 4 waren an diesem und dem folgenden Tag jeweils zwei Stunden im Ort unterwegs, um auf der Strecke der Radfahrausbildung zu üben.

An allen Tagen wurde der Radfahrsimulator der Verkehrswacht Grafschaft Hoya eifrig genutzt. Es galt, in gefährlichen Verkehrssituationen rechtzeitig zu reagieren.

Am Freitag kam Herr Steinbrück von der Deutschen Herzstiftung für zwei Stunden in die Turnhalle, um mit Klasse 3 und 4 „Ropeskipping“ (Seilspringen) auszuprobieren. Dabei standen Sprünge alleine, zu zweit und in einer kleinen Gruppe auf dem Programm. Obwohl manch ein Sprung nicht gleich fehlerlos klappte, ließen die Schülerinnen und Schüler den Mut nicht sinken. Am Ende konnte aus dem Gelernten eine kleine Show mit moderner Musik zusammengestellt werden, die einigen Eltern und dem gesamten Kindergarten gezeigt wurde. Als Höhepunkt sprangen alle 26 Kinder durch ein Seil, das Herr Steinbrück und Frau Bünstorf schlugen. Dann war das Publikum dran und durfte ebenfalls die Plastikseile ausprobieren.

Alle waren sich am Ende einig, dass sie so manchen Trick dazugelernt hatten. Gerne laden wir Herrn Steinbrück im nächsten Schuljahr noch einmal ein.

Den Abschluss der Projektwoche bildete die Radfahrprüfung der Klassen 3 und 4 am 21.7.2015. Dank des  intensiven Trainings haben alle Schüler die Prüfung bestanden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bundesjugendspiele 2015

Der Massenstart der 3. Klassen bei den diesjährigen Bundesjugendspielen zusammen mit der Grundschule Mittelstraße auf dem Sportplatz in Bassum.

 

 

 

Unser geerbtes Gartenhaus

 

Unsere Lehrerin Frau Templin schlug vor, das Gartenhaus von Frau Wecks zu renovieren. So haben wir angefangen zu schleifen. Dann baten wir den Bauhof uns bei der Hütte ein  paar  Bretter zu ersetzen. Wir mussten die Hütte ausräumen, ausfegen, Gartengeräte ölen, Gartenstühle abwischen und alles wieder einräumen. Mattes hat seine Schleifmaschine mit in die Schule genommen. Wir alle durften die Maschine einmal ausprobieren. Zwei Kinder haben kleine Bilder in der Hütte gefunden, die vielleicht von Frau Wecks stammen. Wir wollen die Hütte noch streichen. Wir wollen hoffen, dass die Hütte noch sehr lange stehen bleibt.

Von Marla Smith (Klasse 4)

 

Der Schulgarten 2015

Die Klassen der Grundschule Neubruchhausen haben sich in den letzten Jahren sehr gut um ihren Garten gekümmert. Von vier Beeten hat jede Klasse eins übernommen. Zusammen mit einer Lehrerin sind die Klassen in manchen Stunden raus gegangen, um sich um ihr Beet zu kümmern. Wir haben aus unserem Garten schon Salat, Ruccola, Radieschen und noch vieles mehr geerntet. Neben den Beeten stehen Apfelbäume. Die Äpfel werden im Herbst abgepflückt (und gegessen). Dieses Jahr gibt es auch wieder eine Mostaktion. Außer Gemüse und Obst sind auch Blumen in den Beeten der 1. bis 4. Klasse. Zu den Aufgaben gehört auch Unkraut jäten, das nicht gerade zu unseren beliebtesten Sachen gehört. Vor ungefähr einem Monat haben wir auf Brötchen Frischkäse geschmiert und selbst geernteten Ruccola dazu getan. Immer wenn wir etwas geerntet haben, gehen wir in unsere Küche und essen zusammen. Alle Kinder kümmern sich sorgfältig um den Schulgarten.

 

… Bald sind Himbeeren und Erdbeeren reif!

 

Von Jona und Swantje (Klasse 4)                                                                                      24.06.2015

 

 

Klassenfahrt der Klasse 3 zur Thülsfelder Talsperre

Vom 8. bis 12. Juni 2015 verbrachte die dritte Klasse eine erlebnisreiche Woche in der Jugendherberge an der Thülsfelder Talsperre.

Bei überwiegend strahlendem Sonnenschein erlebten wir eine Abenteuerreise im Wald, waren an der Talsperre unterwegs und genossen den Strand. Eindeutiger Höhepunkt war dann der Besuch des Kletterwalds. Nach kurzer Einweisung waren alle auf den verschiedenen Parcours unterwegs und wagten sich in Höhen, die sie sich vorher nie zugetraut hätten.

Aber auch die Freizeitangebote der Jugendherberge wurden ausgiebig genutzt, so dass dann am Freitag alle braungebrannt, fröhlich  und leicht erschöpft wieder in Neubruchhausen ankamen.

Begleitet wurden wir übrigens ehrenamtlich von unserer Praktikantin Kristin Meyer. An dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön an sie!

 

S. Bartels

 

 

 

Besuch aus Indien

Am Montag, dem 15. Juni 2015 besuchte uns Frau Malarvizhi. Frau Malarvizhi ist die Schulleiterin der Indischen Partnerschule der Grundschule Mittelstraße.

 

Selbstgenähte Kissen

Die vierte Klasse hat im Textilunterricht fantasievolle Kissenmotive entworfen und eigene Kissen an der Nähmaschine genäht. Dank der Leihgabe einiger Maschinen aus den Elternhäusern und der tatkräftigen Unterstützung der Praktikantin Kristin Meyer konnten mehrere Kinder zugleich nähen und betreut werden. Sehr stolz trugen die Kinder ihre Ergebnisse mit in die Osterferien. Ein paar Kissen wurden verschenkt und lagen auf den Geburtstagstischen in der Familie.

 

 

 

 

 

 

 

 

Klasse 1 und 2 führen ein Theaterstück auf!

"Im Frühling" heißt das Stand - up - Theaterstück aus der Feder von Thekla Schäfer, welches die Kinder aus Klasse 1 und 2 seit einigen Wochen probten.

Mit Beginn des Frühlings wurden die Rollen verteilt: Frühblüher, Osterhasenfamilie, Ostereier, Specht, Gartenzwerg, Fuchs, Gans, Sonne und Regen sind ganz kribbelig und möchten, dass endlich der Frühling beginnt und das Osterfest startet. Der Gartenzwerg hat alle Hände voll zu tun, im Garten immer wieder für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Als die Gans in Gefahr gerät, greift das Osterhasenkind beherzt ein und rettet sie. Am Ende beginnt die Osterhasenfamilie dann ganz froh die Ostereier zu bemalen.

Der Clou an dem Stück: Die Kinder sind hinter einem Laken verborgen und immer nur für den Moment ihres "Auftritts" sichtbar oder wenn alle gemeinsam die einstudierten Lieder singen. Nach zahlreichen Proben führten die Jungen und Mädchen das Stück vor ihren Eltern sowie der 3. und 4. Klasse auf und konnten viel Beifall ernten.

 

 

Schoolkinner leest Platt!

Plattdeutscher Vorlesewettbewerb an der Grundschule Neubruchhausen

Seit Anfang Februar kamen viele Dritt- und Viertklässler zweimal in der Woche schon vor Beginn des Unterrichts in die Schule. Und das aus gutem Grund:

Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Ulrike Templin lernten sie kurze plattdeutsche Gedichte, sangen miteinander und übten vor allen Dingen eines: plattdeutsch lesen! Frei nach dem Motto "Tro di wat - schnack platt!" waren alle Kinder mit Begeisterung bei der Sache und verloren schnell ihre Scheu vor der für viele Kinder nicht mehr vertrauten Spache. Doch nicht nur in der Schule, auch zu Hause mit Eltern und Großeltern oder mit den Nachbarn übten die Grundschülerinnen und -schüler das plattdeutsche Vorlesen. Am Montag war es dann so weit. Vor einer dreiköpfigen Jury lasen 12 Mädchen und Jungen ihre geübten Texte vor. Neben "Uhlenspiegel in Bremen" und "Wat weet Keih vun Autos" gaben die Kinder die Geschichte "Schnack vernünfti mit mi" von Matthias Stührwoldt zum Besten. Brigitte Heineke, Regina Meyer und Ulrike Templin hörten als Jurymitglieder aufmerksam zu und bewerteten Lesetempo,  Lautstärke, Betonung und natürlich die plattdeutsche Aussprache. Die Entscheidung fiel nicht leicht - gaben sich doch alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer große Mühe. Als Dank dafür erhielten alle Kinder eine Urkunde und eine kleine Aufmerksamkeit.

Schulsieger wurden Jannes Hinrichs aus der 3. Klasse und Jona Lys Fricke aus Klasse 4. Die beiden werden die Schule im Mai beim Kreisentscheid in der KSK in Syke vertreten.

 

 

 

 

Liederfest in der Bremer ÖVB Arena, Sonntag, 19. April 2015

Klasse! Die Kinder der Grundschule Neubruchhausen sangen mit!

Tief beeindruckt, begeistert und auch etwas erschöpft kehrten die Kinder der Grundschule Neubruchhausen am Sonntagabend vom Liederfest "Klasse! Wir singen! aus Bremen zurück. Schon im Vorfeld des Liederfestes haben die Kinder beim Einstudieren des Liederkanons bewiesen, wie gerne sie singen und tanzen. Sowohl in der Schule als auch zu Hause trällerten sie immer wieder ihre Lieblingslieder. Dank der großzügigen Unterstützung des Fördervereins der Neubruchhauser Schule und des Kindergartens konnten alle Kinder an dem Projekt "Klasse" Wir singen!" teilnehmen. Den Höhepunkt für die Grundschüler bildete das große Liederfest in der Bremer ÖVB Arena. Sehr beeindruckt waren die Kinder von den vielen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern und den Zuschauern, die die riesige Halle füllten. Mit großer Freude, leuchtenden Augen und glühenden Wangen sangen die Kinder zu der Bandbegleitung "ihrer" so oft geübten und heißgeliebten Lieder. Viel Spaß bereiteten den Kindern die kurzen "Showeinlagen" und die Sound- und Lichteffekte, die sich die Organisatoren des Liederfestes ausgedacht hatten. So haben der Sicherheitsexperte, Pippi Langstrumpf, ein Biber sowie die zwei kleinen Wölfe bei den Kindern neben dem Singen für ansprechende und kurzweilige Unterhaltung gesorgt. Am Abend waren sich alle Beteiligten einig: Das war eine aufregende, sehr gelungene und bestimmt nachhaltige Aktion!

 

 

 

 

 

Besuch bei der Tischlerei Fricke in Neubruchhausen

Am 17. März 2015 hat die 4. Klasse im Rahmen ihrer Unterrichtseinheit "Arbeit und Berufe" die Tischlerei Fricke in Neubruchhausen besucht. Die Kinder haben viel Spannendes über die Arbeitsbereiche in diesem Betrieb erfahren. Besonders der Umgang mit den vielen komplexen Maschinen hat sie fasziniert.

 

 

 

Klassenfahrt an die Thülsfelder Talsperre

 

Vom 5. bis zum 9. Mai war unsere Kombiklasse 3/4 auf Klassenfahrt. 4 Tage lang erlebten wir viel und freuten uns über die gute Gemeinschaft. Die Schülerinnen und Schüler aus der 3. Klasse haben zu jedem Tag der Klassenfahrt einen Bericht verfasst:

Montag

Am Montag sind wir angereist. Danach haben wir unsere Betten bezogen und unsere Sachen ausgepackt. Wir sind danach raus gegangen und haben wir Fußball gespielt. Am Nachmittag haben wir eine Rallye gemacht. Hinterher gingen wir an den Strand. Dort waren tausende Kaulquappen. Und dann hatten wir freies Spielen und haben Tischtennis gespielt.

 von Fritz, Okko und Mattes

Dienstag

Am Dienstagmorgen wurden wir zu Wasserforschern. Eine Aufgabe war es, ein Floß zu bauen. Die Flöße mussten einen Stein 10 Sekunden über Wasser halten. Am Ende sollten wir Kaulquappen fangen. Am Nachmittag sind wir zum Abenteuerspielplatz gegangen. Später haben wir zum Lied Happy getanzt. Am Abend haben wir im Tipi Stockbrot am Lagerfeuer gebacken.

von Johanne und Liesa


Mittwoch

Wir haben am Mittwoch eine Abenteuerreise gemacht. Wir mussten sogar auf Bäume klettern. Dort haben wir Adlernester gefunden und herunter geholt. Wir haben drei Spinnen aus Bändern gebildet. Wir sollten in einen Kreis mit einem Durchmesser von 50 cm aus den 3 Spinnen in 3 Sekunden je einen Ball werfen. Wir haben auch Karten mit einer Zahl drauf gefunden. Dadurch haben wir den Schatz gefunden und haben den Pin in ein Zahlenschloss eingegeben. Der Schatz war ein Karabiner für jeden. Danach haben wir T-Shirts gebatikt. Und wir haben auch noch Pfeil und Bogen gebaut und Amulette geformt. Nach dem Abendbrot haben wir einen Spieleabend gemacht. Wir haben dann noch einen Film mit der GS Bürgeresch geguckt. Der hieß: "Das fliegende Klassenzimmer.“ Er war sehr spannend und toll!

von Rojin und Estelle

Donnerstag

Am Donnerstag haben wir einen Happy Tanz getanzt, das hat sehr viel Spaß gemacht. Wir wollten zum Freizeitpark Thüle, sind dann aber wegen des Regenwetters in den Molli Bär Park gefahren. Der Molli Bär Park ist ein Spieleparadies. Wir haben Ticken gespielt, sind gehüpft, sind durch einen Kletterirrgarten geklettert und haben auf einer Spielbühne getanzt. Dann sind wir wieder zur Jugendherberge zurückgefahren. Am Abend gab es eine coole Kinderdisco. Der DJ war sehr lustig, er hat immer komische Sachen gemacht. Dann mussten wir ins Bett.

von Swantje und Jona

Freitag

Als es Freitag war, haben wir gefrühstückt, Koffer gepackt und die Zimmer danach durchgesucht, ob wir alles eingepackt haben. Als wir alles fertig hatten, konnten wir draußen noch etwas spielen. Als der Bus kam, haben wir unsere Koffer geholt und sind eingestiegen. Die Fahrt über haben wir gequatscht. Als wir angekommen waren, haben unsere Eltern bereits auf uns gewartet und wir sind nach Hause gefahren.

von Tabea und Marla

 

 

Neubruchhausen schwimmt

 

Im April fuhren wir mit 10 Mädchen und Jungen aus Klasse 3/4 zu den Kreisvergleichswettkämpfen im Schwimmen nach Diepholz. An dem alljährlichen Schwimmfest nehmen etwa 10 Schulen teil. Die Schülerinnen und Schüler schwimmen nach Jahrgängen getrennt 50 m im Brust- und Kraulstil. Am Ende treten alle Schulen im Staffelschwimmen gegeneinander an.

Dieses Jahr waren wir besonders erfolgreich: Tom holte über 50 m Brust und Kraul jeweils den 1. Platz. Shirley erreichte über 50 m Brust den 3. Platz in ihrem Jahrgang.

Unsere Staffel landete durch gute Zusammenarbeit im oberen Mittelfeld.

Vielen Dank nochmal an Herrn Buhr, der uns an diesem Tag begleitet hat. Auch stellte er sein Auto für die Fahrt zur Verfügung. Insgesamt ist er beim Schwimmunterricht eine tolle Unterstützung. Immer wenn sein Dienstplan es zulässt, begleitet er unsere Schwimmgruppe nach Bassum und holt beim Training alles aus den Kindern raus.

In diesem Schuljahr wurden auf diese Weise wieder reihenweise Schwimmabzeichen errungen. Insgesamt konnten wir 2 Mal Bronze-, 7 Mal Silber- und 4 Mal das Gold-Abzeichen verleihen.

 

 

Völkerballturnier in Bruchhausen-Vilsen am 5. März 2014

 

In diesem Jahr nahmen wir mit 9 Mädchen und 7 Jungen der Klasse 3/4 an den Kreisvergleichswettkämpfen Völkerball teil. In Bruchhausen-Vilsen erwartete uns eine große Turnhalle mit drei Völkerball-Feldern und viel Stimmung.Da wir nicht genug Spieler für die 10er-Mannschaften mitgenommen hatten, mussten wir für die Spiele jeweils ein Mädchen und drei Jungen von der Grundschule Bramstedt leihen. Vielen Dank an dieser Stelle für deren tollen Einsatz!

In der Gruppenphase mussten die Mädchen und die Jungen jeweils gegen Erichshof und Heiligenloh antreten. Dabei gewannen die Mädchen mit einer guten Leistung gegen Heiligenloh. Die Jungen blieben leider sieglos. Dabei begannen beide Partien recht ausgeglichen und es gab Treffer auf beiden Seiten. Leider fiel es den Neubruchhausern schwer, sich wieder ins Spiel zu werfen, dass am Ende jeweils die "Fliege" ins Feld musste.

Sicherlich hatten wir nicht genügend Zeit, um zu trainieren, da die Turnabzeichen recht viel Zeit in Anspruch genommen hatten. Aber insgesamt zeigten alle Neubruchhauser auf dem Spielfeld einen guten Zusammenhalt und auch die abgeworfenen Spieler am Rand waren bis zum Abpfiff konzentriert dabei. Sämtliche Absprachen trafen die Mannschaften untereinander. So wurde die "Fliege" in jedem Spiel neu bestimmt und auf diese Weise die Verantwortung geteilt. Besonders erwähnt werden muss Okko, der als letzter Feldspieler bestimmt 3-4 Minuten alleine auf dem Feld aushielt und mit äußerst gezielten Ausweichmanövern den gezielten Würfen der Gegner ausweichen konnte. Irgendwann ließ auch seine Kraft nach und er wurde durch die Fliege abgelöst. In der Endrunde hatten beide Teams noch je eine Begegnung, beide wurden leider verloren.

Im kommenden Jahr wollen wir uns den weiten Weg sparen und planen, ein Völkerballturnier der Bassumer Schulen zu veranstalten. Die GS Bramstedt und Nordwohlde haben ja ähnlich wenige Schüler wie wir und so hoffen wir, dann eher Gegner zu treffen, die auf Augenhöhe sind.

 

 

Die Schulgarten-AG

Die Garten-AG besteht aus 8 Kindern und unserer Lehrerin Frau Templin. In unserer Schulgarten-AG arbeiten wir seit 20 Schulwochen. In den ersten zwei AG-Stunden haben wir Pläne entworfen, wie wir unseren Garten gestalten wollen. Wir haben uns dazu unterschiedliche Garten-Zeitschriften angeschaut, um zu gucken, welche Blumen und welches Obst und Gemüse wir pflanzen wollen. Am Anfang haben uns Bauarbeiter vom Bauhof ein Stück Rasen umgefräst. Als dann Erde im Garten war, legten wir zuerst die Wege an. Die Wege haben wir mit kleingehächseltem Holz zugeschüttet. Nach ein paar AG-Tagen konnten wir  die Ränder der Beete bepflanzen. Mit allen möglichen Kräutern und Blumen und vielen Staudenblumen, die uns viele Eltern und Großeltern aus ihren Gärten gespendet haben. In die Beete selbst haben wir Phacelia gesät. Diesen Gründünger können wir im nächsten Frühjahr umgraben und Gemüse pflanzen. Wie ihr auf den Fotos seht, haben wir inzwischen viel gemacht und ganz viel gepflanzt. Wie zum Beispiel Zitronenmelisse, Schnittlauch, Pfefferminze, Frauenmantel, die Himbeere, die Johannisbeere, Rhabarber, Erdbeeren, Lilien, Nachtkerzen, Fette Henne und nicht zu vergessen Vergissmeinnicht. Auch Zwiebeln von Krokussen und Narzissen haben wir in die Erde gesteckt.

 

 

 

Fasching 2014


Am 3. März 2014 haben die beiden Kombiklassen mit ihren Lehrerinnen Fasching gefeiert. Unser diesjähriges Schulmotto lautete "Fantasie". In ihren kreativen und vielfältigen Kostümen hatten alle Kinder viel Spaß an Spielen, Stopptanzen, der großen Polonaise durch die ganze Schule und natürlich den leckeren und liebevoll vorbereiteten Buffets.

 

 

Grundschule Neubruchhausen erhält die Verlängerung des Zertifikates „Sportfreundliche Schule“

 

Am Dienstag, dem 25.2.2014 fand in der 4. Stunde eine Feierstunde anlässlich der Verlängerung des Zertifikates der Sportfreundlichen Schule statt. Nach der ersten Zertifizierung im Jahr 2009 darf die Schule diesen Titel nun weitere drei Jahre führen.

Als Gratulanten kamen unter anderem die kommissarische Schulleiterin Birgit Timmerberg, der Fachberater Horst Grabisch, der Ortsvorsteher Rolf Lahmeyer, Dirk Starke vom TSV Neubruchhausen und einige Elternvertreter. Die Sportlehrerin Imke Bünstorf hatte ein passendes Rahmenprogramm zusammengestellt. Den Anfang machte der Schulchor von Musiklehrerin Dörthe Koch mit dem Lied „Halt dich fit“ und animierte auch die anwesenden Gäste zum Mitmachen. Danach war die ganze Schule in Bewegung und zeigte an zwei Minitrampolinen Sprünge, die im Rahmen des Turnabzeichens in der Vorwoche geübt worden waren. Anschließend präsentierten einige Mädchen der Leistungsturngruppe des TSV Bramstedt am Reck, auf dem Schwebebalken und am Boden ihr Können. Zum Abschluss kreisten bei fünf Schülerinnen und Schülern bis zu drei Hoolahoop-Reifen passend zur Zirkusmusik um die Hüften, den Hals oder die Arme.

Bewegt ging es auch anschließend in der Pause weiter. Während die Gäste draußen bei strahlendem Sonnenschein mit einem Glas selbstgemostetem Apfelsaft anstießen, holten die Schülerinnen und Schüler sämtliche Pausenspielgeräte heraus. Sie hüpften auf Pogo-Sticks, sprangen Seil, buddelten im Sand oder spielten Fußball auf kleine Tore.

 

Turnabzeichen

Am 19. und 21. Februar 2014 haben alle Kinder der Grundschule Neubruchhausen ihr Turnabzeichen absolviert. In Zusammenarbeit mit Herrn Starke vom TSV Neubruchhausen hatte Frau Bünstorf die vielfältigen Übungen vorbereitet und wurde dabei durch die tatkräftige Hilfe einiger Eltern unterstützt. Die Kinder waren an den beiden Vormittagen mit Freude und Eifer dabei. In der Woche darauf konnten sie stolz ihre Urkunden entgegennehmen. Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern!

 

 

 

Advents-Bastelvormittag

Am 29.11. fand in unserer Schule ein adventlicher Bastelvormittag statt. Fleißige Bastelhelfer und Eltern hatten sich im Vorfeld mit Frau Bünstorf, die die Idee zu diesem zentralen Basteltag hatte, zusammengesetzt und den Vormittag geplant.

So war am Freitag bereits alles vorbereitet und in der zweiten Stunde konnte es losgehen. Unterschiedliche Sterne für die Weihnachtsbaum- und Fenstergestaltung wurden erstellt, ebenso wie Weihnachtsmänner und geprickelte Windlichter. Jede Klasse gestaltete zudem einen glitzernden, mit bunten Steinen verzierten Holz-Weihnachtsbaum und auch die Fenster der Pausenhalle wurden winterlich bemalt und beklebt. Die Schüler ordneten sich den unterschiedlichen Stationen zu und probierten begeistert alle Basteleien aus. So war am Ende des Morgens  die Schule weihnachtlich geschmückt. Eine schöne Aktion, die allen Beteiligten viel Spaß bereitet hat.

 

Vorlesetag

Am 15.11. fand in unserer Schule zum ersten Mal der Vorlesetag statt.  Die Schüler durften sich sechs ehrenamtlichen Vorlesern zuordnen und deren Geschichten lauschen.

 

Unsere ehemalige Schulleiterin Frau Reß ließ es sich nicht nehmen in der Bücherei von Gottfried dem fliegenden Schwein  und Ben zu berichten. Sie brachte sogar ihren Mann Wolfgang Reß mit, der aus den Büchern Helden  und Oh wie schön ist Panama las.

Mit Frau Minchau machten es sich die Kinder im Büro bequem und hörten Geschichten von den Kindern aus dem Möwenweg.  Iris Nielsen vom Kindergarten erzählte Drachengeschichten, die sie aus einem englischen Buch übersetzte.  Auch bei Gisela Salje und Frau Bünstorf ging es um Drachen.

Ortsvorsteher Rolf Lahmeyer hingegen las einigen Schülern aus Klasse 3 und 4 etwas von der Schafgääääng vor.

Es war ein gelungener Vormittag für Vorleser und Schüler und manch ein Kind war ganz gespannt darauf, wie die Geschichten wohl weitergehen und wusste schon, dass die Bücher auf den Weihnachtswunschzettel kommen. Vielen Dank an alle Leser, die zu einem schönen Schmöker-Vormittag beigetragen haben.

 

 

Kartoffelernte auf dem Hof Steding in Bramstedt

Am 19. September hatten die Klassen 3 und 4 Gelegenheit bei der Kartoffelernte auf Stedings Hof zuzuschauen und mitzuhelfen. Auf dem Kartoffelroder fuhren wir mit übers Feld und sortierten die Kartoffeln. Bewaffnet mit Körben durften wir aber auch auf dem Feld von Hand die Kartoffeln ausbuddeln und bekamen so einen Einblick, wie die Kartoffeln früher geerntet wurden.

Obwohl wir schon zuvor im Sachunterricht zum Thema „Kartoffel“ gearbeitet hatten, erfuhren wir von Frau Steding noch viel Interessantes über die Kartoffel.

Begleitet wurden wir von Frau Menzel von den Landfrauen, die in der Woche darauf zusammen mit Frau Meyer und Klasse 3 in der Schulküche viele leckere Kartoffelgerichte zubereitete.

 

10. Platz beim Laufabzeichenwettbewerb

In diesem Jahr waren die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Neubruchhausen beim Lauftag besonders erfolgreich und belegten beim AOK-Laufabzeichenwettbewerb den 10. Platz unter 195 Grundschulen.

Schon in den Jahren zuvor zeigten sich viele Läufer sehr motiviert und schafften beachtliche Leistungen. In diesem Jahr konnten wir uns allerdings von Platz 49 in die Top Ten vorarbeiten.

Kurz vor den Herbstferien gratulierte dann der Marketingchef der AOK Syke, Herr Frank Tecklenborg persönlich und überreichte allen Schülern eine Sport-Trinkflasche.

 

 

Bundesjugendspiele


Leider war das Wetter am 16.09.13 nicht auf unserer Seite und die Bundesjugendspiele mussten ausfallen. Wir holen sie aber gegen Ende des Schuljahres nach.

 

Mosten

Bericht von Michelle über den Besuch in der Mosterei am 30.09.13

In der vorigen Woche haben wir viele Äpfel und Birnen gepflückt.

Heute sind wir damit zur Mosterei gefahren. Das Obst kam in ein Wasserbecken und dann auf ein Förderband. Es wurde zerkleinert und kam in ein Sieb. Dort wurde es zusammengepresst, sodass Saft herausläuft. In einem Schlauch lief er in den Nebenraum, wurde erhitzt und abgefüllt. Wir konnten im Garten spielen. Das war toll!!

Wir haben 40 Liter in Flaschen und 58 Kartons, das sind 290 Liter Obstmost. Zusammen haben wir 330 Liter.

Als der Saft raus ist, ist nur noch Trester drin.

Der Saft ist sauer aber schmeckt lecker.

 

Schulausflug nach Ostrittrum


Am 22. August fuhren die Klassen 1 bis 4 zum Wild- und Freizeitpark Ostrittrum. Bei schönstem Wetter konnten wir den Park fast ganz für uns alleine nutzen. Gebannt lauschten alle den Märchen, die uns an verschiedenen Stationen im Wald erwarteten. Aber auch die unterschiedlichen Tiere wurden aufmerksam beobachtet. Rehe, Hirsche mit mächtigen Geweihen, weiße Kängurus, wollige Alpakas, kleine Ponys und auch die Ziegen im Streichelgehege erfreuten sich der Aufmerksamkeit und wurden ausgiebig gefüttert. Zwischendurch konnten sich alle auf dem großen Spielplatz austoben, picknicken und auch mal verschnaufen.

Verabschiedung von Frau Reß

Am 25. Juni verabschiedeten wir unsere Schulleiterin Frau Reß. Mit einem abwechslungsreichen Programm wurde an viele, vor allem lustige, Situationen aus Frau Reß` Schulzeit in Neubruchhausen erinnert. Auf eingespielten Fotos sah man sie oft verkleidet und gut gelaunt, frei nach dem Motto: Feiern gehören zum Schulleben dazu.

Der Schulchor hatte einige ihrer Lieblingslieder eingeübt. Bei  „Adler will fliegen“ zeigte Frau Reß sich sichtlich gerührt. Alle Kinder verabschiedeten sich mit dem Lied „Ich schenk dir einen Regenbogen“ und überreichten ihrer nun in den Ruhestand gehenden Schulleiterin jeweils eine Blume, begleitet durch gute Wünsche und Worte des Dankes.

Das Kollegium griff Frau Reß` Segelleidenschaft auf und hatte sich so manches Seemannsgarn ausgedacht, konnte aber auch mit einigen kaum zu glaubenden Anekdoten aufwarten. Frau Reß durfte sich dabei ganz gespannt auf dem Deckchair zurücklehnen, denn schließlich kann das eine Seefrau nicht erschüttern.

Natürlich durften auch die Dankesreden der Elternvertreter, des Fördervereins und des Personalrates, sowie von der Regierungsschuldirektorin Frau Reimers nicht fehlen.

Im Anschluss wurde die Feierstunde in der Oberförsterei mit weiteren Wünschen und Dankesreden sowie einem Buffet fortgesetzt.

Frau Reß war seit dem 1. Februar  1989 in der Grundschule Neubruchhausen tätig und hat schon einige Eltern der heutigen Schüler unterrichtet. Ab 2000 übernahm sie die kommissarische Schulleitung, um dann 2003 offiziell die Leitung der Schule zu übernehmen. Sicherlich wird sie ab und zu mal wieder vorbei schauen, um Schulluft zu schnuppern. Aber hauptsächlich wird sich Anne Reß erst mal Seeluft mit ihrem Segelboot auf der Nordsee um die Nase wehen lassen. Dabei wünschen wir ihr viel Ruhe, Erholung und Freude und hoffen dass sie weiterhin so viel Ideen und Enthusiasmus hat.

 

 

Wir sind Kinder einer Welt

 Am 11. Juni  fand in unserer Grundschule ein Projekt-Nachmittag zum Thema „Kinder dieser Welt“ statt.

Der Chor hatte unter der Leitung von Frau Koch viele stimmungsvolle Lieder aus unterschiedlichen Ländern eingeübt und trug diese nun einem begeisterten Publikum vor.

Im Anschluss konnten in einer kleinen Ausstellung die Unterrichtsergebnisse aus dem Religions-, Kunst- und Sachunterricht betrachtet werden, an denen alle Schüler in irgendeiner Form beteiligt waren.

Bei dem schönen Wetter lockten natürlich das internationale Buffet (Leckerbissen aus aller Welt, die von den Eltern  zubereitet und gestiftet wurden) und das Drehen am Glücksrad die Besucher nach draußen auf den Schulhof.

Insgesamt wurden 230 Euro eingenommen, die zu einem Teil dem Förderverein zu Gute kommen, zum anderen Teil in ein Projekt in Paraguay fließen.

Aus einer „kleinen“ Idee wurde ein gelungener Nachmittag, an dem alle Beteiligten ihre Freude hatten.

 

Lauftag am 06.06.13


Es hatte sich gelohnt, den Lauftag zu verschieben, denn am 06. Juni meinte es das Wetter richtig gut mit den Läufern aus Neubruchhausen.

Um 9:00 Uhr starteten die Klassen 3 und 4. Viele hatten sich vorgenommen, 120 Minuten durchzulaufen.

Zu schwungvoller Musik ging es los. Der Förderverein hatte zur Stärkung Bananen und Melonen gestiftet, so dass viele Läufer ihre eigenen Erwartungen übertrafen.

Die Klassen 1 und 2, sowie der Kindergarten "Haus der kleinen Füße" konnten es kaum erwarten, eine Stunde später auch endlich zu starten. Außerdem waren in diesem Jahr auch Neubruchhäuser Bürger mit am Start aber auch wieder Lehrerinnen, Erzieherinnen und Eltern.

Eine weitere Neuerung war die Möglichkeit, das Walking-Abzeichen zu erlangen.

Es war ein gelungenes Miteinander und bei der Ehrung am 14.06. konnte Frau Bünstorf stolz verkünden, dass die Leistungen noch nie so gut waren, wie in diesem Jahr. 17 SchülerInnen haben das silberne Laufabzeichen für 120 Minuten Dauerlauf erreicht. Eine beachtliche Leistung!

 

 

 

 "Die Händlerin der Worte" 


Am 07. März war die ganze Schule zu Gast in der Grundschule Sudwalde. Dort wurde das Theaterstück "Die Händlerin der Worte" aufgeführt.

Am Marktstand wurde auf lustige Weise über schöne Worte, Schimpfwörter, Fremdwörter und Lieblingswörter berichtet.

Zum Schluss forderte die Händlerin uns auf, ihr beim Auffinden der gestohlenen Wörter, die zum guten Zusammenleben unter den Menschen wichtig sind, zu helfen.

Besonders mitreißend und eingängig waren die tollen Lieder und das Lied über die höflichen Worte war ein echter Ohrwurm und wurde schon bald von allen mitgesungen.

 

Informationsabend zum Thema " Erhalt von Grundschule und Kindergarten in Neubruchhausen"

Unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stark" sind alle Interessierten zum Informationsabend eingeladen. 

Wann? 6.Februar 2013 um 20:00 Uhr

Wo? Grundschule Neubruchhausen

Die neue Elterninitiative möchte über die aktuelle Lage informieren und es sollen Pläne , Ziele, Wünsche, Erwartungen etc. angesprochen werden.

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung!

 

Weihnachtsandacht 


Am letzten Tag vor den Weihnachtferien (21.12.12) findet für und mit den Kindern der Grundschule und des Kindergartens unter dem Motto "Stern über Bethlehem" eine Weihnachtsandacht in der Dreifaltigkeitskirche/ Neubruchhausen statt. Auch die Angehörigen sind herzlich eingeladen. Beginn ist um 10.00 Uhr.

 

Stacheliger Besuch von Olli und Isidor

Am 19. Oktober besuchte Frau Conze von der Igelstation Twistringen unsere Schule. In zwei großen Kisten transportierte sie zwei Igel, die von der Klasse 2 auf die Namen Olli und Isidor getauft wurden.

Die Klassen 1 und 2 hatten sich vorher im Sachunterricht schon ausgiebig zum Thema"Igel" schlau gemacht. Nun durften sie ihre Fragen aber direkt an die Fachfrau richten, erfuhren auch viele Neuigkeiten und konnten die kleinen Igel beim Fressen beobachten.

                     

Auch die Klasse 3 profitierte vom Besuch und lauschte ganz gebannt dem, was Frau Conze zu berichten hatte. Hier war das Interesse ebenfalls sehr groß und alle schauten leise zu, als Isidor sich langsam aus seinem Papphäuschen heraus traute und sich an seinen Fressnapf heranwagte. Und was bekommt so ein kleiner Igel zu fressen? "Katzenfutter!" antwortete Frau Conze.."oder auch mal getrocknete Käfer" und zeigte ein Glas mit dieser Igel-Delikatesse herum.

 Igel beim Fressen

 

 

Kochen mit den Landfrauen (Klasse 3)

Am 18. Oktober durfte die Klasse 3 mit den Landfrauen kochen. An diesem Tag drehte sich alles ums Fleisch. Zunächst erfuhren wir, welche Tiere sich am besten zum Verzehr eignen. Anschließend durften wir schnippeln, kochen, braten, backen und leckere Speisen zubereiten. Die herzhaften Waffeln mit Schinken und Schnittlauch schmeckten genauso gut wie die Hähnchennuggets und der leckere Dipp. Der musste vorher gut abgeschmeckt werden, damit er nicht zu scharf wird. Zum Nachtisch ließen wir uns dann noch die fruchtigen Spieße schmecken und waren danach alle gut gesättigt.

 

 

Besuch  im Kreismuseum (Klasse 3)

Am 25. September besuchte die Klasse 3 das Kreismuseum in Syke. Da wir uns im Sachunterricht zuvor mit dem Thema "Getreide, Ernte und Getreideprodukte" beschäftigt hatten, war es nun für uns interessant zu sehen, wie die Bauern früher Getreide angebaut und geerntet haben. Uns wurden die unterschiedlichen Geräte gezeigt und dann durften wir selbst mit dem Dreschflegel die Körner aus den Ähren schlagen und anschließend Mehl mit Hilfe von Steinen mahlen. Das war sehr mühselig und nahm viel Zeit in Anspruch. Wir haben gemerkt, dass heute alles viel einfacher ist. Zum Schluss durften wir uns dann noch mit leckeren Buchweizenpfannkuchen stärken, die auf dem offenen Feuer gebacken wurden.

Korn mahlen
Dreschflegel Mühlstein

 

 

 

 

 

Frau Heuer in den Ruhestand verabschiedet

Mehr als ein viertel Jahrhundert hat Frau Heuer an unserer Grundschule unterrichtet! Am 19. Juli wurde sie von ihrem Kollegium und den Kindern liebevoll in den Ruhestand verabschiedet. Auch Herr Bergann, als ehemaliger Schulleiter, und Kolleginnen aus vergangenen Jahren nahmen an der Feier teil, zum Teil als Überraschungsgäste. Der Schulchor unter der Leitung von Frau Koch begleitete die Feier mit passenden Liedern wie „ Heute bin ich froh“ oder „Schade, dass du gehst“ und „Lieg ich in der Sonne ‘rum“. In ihrer Rede erwähnte Frau Reß die einzelnen beruflichen Stationen von Frau Heuer und würdigte deren Arbeit an unserer Schule. Frau Heuer zeichnete sich in ihrer Arbeit durch große Gelassenheit, viel Fantasie und Humor aus. In all den Jahren arbeitete sie bescheiden und in absoluter Zuverlässigkeit. Es gab auch Situationen, in denen sie besonderen Mut bewies. Eine Besonderheit, die Respekt verdient: viele Jahre legte Frau Heuer alle Schulwege mit dem Fahrrad zurück, auch bei Regen, Eis und Schnee. In einer launigen Rede stellte Frau Bartels, als Personalvertreterin, Frau Heuers Idee zur Arbeitszeitoptimierung vor: das Drehen einer Kordel durch den Einsatz eines Rührgerätes unter Verwendung von Knethaken, sogar doppelt nutzbar! Arbeitsersparnis ca. 43 Unterrichtsminuten. Bedauerlicherweise wurde diese Idee in der Fachpresse nie entsprechend gewürdigt. Generationen von Schülern wird Frau Heuer in Erinnerung bleiben. Ihre Schüler von heute und das Kollegium werden sie im neuen Schuljahr sehr vermissen. Frau Heuer ließ das Ende ihres Arbeitslebens in Gedichtform Revue passieren und bedankte sich auf diese Weise bei allen Beteiligten. Frau Heuer

 

 

Verabschiedung von Frau Jonasson

Zwölf Jahre lang hat Frau Jonasson an unserer Schule als Pädagogische Mitarbeiterin gearbeitet. Sie war für die Betreuung der Erst –und Zweitklässler zuständig und hat ihre Aufgabe sehr engagiert und in großer Zuverlässigkeit erfüllt. Die Kinder und das Kollegium haben sie nur sehr ungern verabschiedet. Wie schwer ihr die Entscheidung gefallen war, sich beruflich neu zu orientieren, wurde in der Verabschiedung deutlich. In ihrer liebevollen Art war sie immer für „ihre“ Kinder da. Alle Kinder haben sich bei ihr wohl und angenommen gefühlt. Ein Kind schrieb für sie auf: „Du hast uns immer zugehört.“ Das sagt viel aus. Immer wieder ließ sie sich Neues einfallen, um die Betreuungsstunden attraktiv zu gestalten. In Gesprächen mit den Kindern wurde deutlich, dass die Wunschtage besonders beliebt waren. Für manche Kinder war es jedoch einfach nur schön, in der Betreuung viel draußen spielen zu können. Die Kinder beschenkten Frau Jonasson mit einem selbst gestalteten Erinnerungsbecher. Der Dank und ein Geschenk der Eltern wurden von Frau Borchers, als Elternvertreterin, überbracht. Mit dem vierstimmigen Kanon „Viel Glück und viel Segen“ fand die kleine Feierstunde ihren Abschluss. Vom Kollegium wurde Frau Jonasson noch einmal gesondert verabschiedet und beschenkt. Auch hier wurde die herzliche Verbundenheit deutlich. Frau Jonasson

 

 

Unser Sommerfest

Sommerfest    Sommerfest 

So ein Glück!

Während es in den Ortschaften rings um Neubruchhausen Wolkenbrüche gab, blieb es in Neubruchhausen an diesem Nachmittag zum Glück trocken! Das Sommerfest der Grundschule und des Kindergartens wurde in der Turnhalle mit einer musikalischen Begrüßung durch den Schulchor eröffnet. Einige Projekte aus der Sportprojektwoche stellten sich im Anschluss vor. So bekamen die Eltern einen kleinen Eindruck davon, was die Kinder in ihren Projekten gelernt hatten.

Die große Attraktion an diesem Nachmittag war der "Baumcircus". Bea Linnert hatte elf Stationen im angrenzenden "Buschkett" aufgebaut. Die Kinder konnten nach Herzenslust ihre Geschicklichkeit und ihren Gleichgewichtssinn ausprobieren. Außerdem gab es zusätzliche Angebote, u.a. einen "Blindenparcours" in der Turnhalle, Indiaca- Basteln im Kindergarten, Bilderspritzen und die Möglichkeit einen Riesenzopf zu flechten. Auch konnte man sich von Profis fotografieren oder schminken lassen. Für das leibliche Wohl war natürlich gesorgt. Die Eltern hatten viele leckere Kuchen gebacken. Der Förderverein verkaufte Grillwürstchen. Zum Abschluss stiegen mit Helium gefüllte Ballons in den Himmel. Der Verein "Hilfe für Kinder in Paraguay" freute sich anschließend über eine Spende von 300€. Das Geld war bei den verschiedenen Aktionen des Sommerfestes eingegangen. Es soll ein Beitrag zur Erweiterung einer Schule für Straßenkinder sein.

Sommerfest 

 

Tanz Projekt

     

Aus einem Leester Tanzstudio ist Yang-Ja gekommen, eine Trainerin, die uns ins Zumba-Tanzen eingeführt hat.
14 Mädchen aus den Klassen 1 bis 4 haben unter ihrer Anleitung zu flotter Musik getanzt und gespielt. Nach zwei Tagen waren sie so weit, dass sie „Danza Kuduro“ auf dem Schulfest vorführen konnten. Es hat großen Spaß gemacht, aber auch viel Schweiß gekostet.

     

 

 

Volti Projekt

VoltigierenGS   Volti Projekt

Zum Voltigieren sind wir zu einem Hof nach Hallstedt gefahren. Gemeinsam mit unseren beiden Volti-Trainerinnen haben wir „unser“ Pferd Picasso kennen gelernt, geputzt und versorgt. Anschließend ging es auf den Reitplatz. Im Schritt und manchmal sogar im Galopp lernten wir verschiedene Übungen kennen wie die Mühle, die Fahne und das Stehen auf dem Pferd. Wir haben gemeinsam viele selbst ausgedachte Übungsfolgen ausprobiert. Zum Abschluss hat jede von uns den großen Picasso über den Reitplatz geführt.  

Volti Projekt   Volti Projekt

 

Judo Projekt

Judo Projekt Judo Projekt Judo Projekt

Beim Judo zeigten uns Lena und Denise unter anderem die Außensichel (O-Soto-Otoshi) und  zwei Haltegriffe, die auf japanisch Kesa-Gatame und Mune- Gatame heißen.  Wir fanden auch immer das Bodenrandori gut, wo wir miteinander am Boden kämpften und das Erlernte anwenden konnten. Danach waren wir aber oft auch ziemlich erschöpft.  Wer hätte gedacht, dass Judo so anstrengend ist?

Judo Projekt Judoprojekt  Judo Projekt

 

Tennis Projekt

Tennis Projekt Tennis Projekt Tennis Projekt

Die Kinder der Tennis-AG machten sich auf den Weg nach Bramstedt. Dort durften die Plätze des TSV Bramstedt direkt neben der Grundschule benutzt werden. Jeweils sechs Kinder trainierten an zwei Tagen mit dem Trainer Herrn Makowiak und Frau Bünstorf. Es gelang wirklich jedem Kind einen Ball zu treffen und über das Netz zu schlagen. Teilweise wurden sogar kleine Turniere ausgetragen. Am Ende bekamen alle einen Trainingsball geschenkt.

Tennis Projekt   Tennis Projekt

 

Inliner Projekt

Inliner Projekt Inliner Projekt Inliner Projekt

Am Montag, den 18.06.12 und Dienstag, den 19.06.12 zeigten uns 2 Trainer aus einer Skaterschule unterschiedliche Fahr-, Fall- und Bremsarten. Wir probierten sogar Sprünge auf der Rampe und auch unsere Anfänger trauten sich die große Welle zu nehmen.

Inliner Projekt   Inliner Projekt

 

Matheolympiade

Viele Schüler unserer Klassen 3 und 4 haben an den ersten beiden Runden der Matheolympiade teilgenommen. Die dritte Runde fand am 18.04. statt. Am 07.05. feierten wir die Endsieger und alle Teilnehmer. Den schulinternen ersten Platz belegte Lucas aus Klasse 4. Auch im Niedersächsischen Landesvergleich schnitt er sehr gut ab. Den zweiten Platz teilten sich Nina und Robin, ebenfalls aus Klasse 4.

Matheolympiade Siegerehrung dritte Runde

Das war die Siegerehrung nach der dritten Runde.

Matheolympiade   Matheolympiade

Siegerehrung nach der zweiten Runde

 

Kräutertag

Am 10. Mai fand erstmalig ein Kräutertag mit der Kräuterspezialistin, Frau König aus Syke statt, ein Tag für viele neue Erfahrungen. Alle Schüler durften im Garten von Frau Bobrink an der Nienburger Straße verschiedene Kräuter probieren. Dabei lernten sie auch, dass einige Kräuter, z.B. der Spitzwegerich ein Heilkraut für "alle Fälle" ist und bei Mückenstichen oder kleinen Verletzungen schnell wirkt. Jedes Kind sammelte auf einem Palmblattteller seine Lieblingskräuter für einen individuellen Salat. Es wurden auch Gierschblätter gesammelt, die frisch gewaschen und gemixt zu einem gesunden Smoothie verarbeitet wurden. Den farblichen und geschmacklichen Kontrast bildete ein Erdbeersmoothie. Zum Schluss verzehrten alle Kinder die gesammelten Kräuter kombiniert mit Obst- und Gemüsesticks.

Kräutertag 2012

 

Besuch beim Imker

Beim Imker

Am 7. Juni besuchten alle Dritt- und Viertklässler den Imker Hermann Schrader in Neubruchhausen.

Er erklärte den Kindern, wie wichtig die Bienen für uns Menschen sind, dadurch, dass sie die Arbeit des Bstäubens übernehmen.

Interessant war es auch für die Kinder, unterschiedliche Honigsorten zu probieren.

Einige Kinder haben beim Imkerbesuch zum ersten Mal in ihrem Leben Honig probiert. 

Lauftag

Am Mittwoch, dem 30.05., fand unser Lauftag statt. Um 8.30 starteten die Klassen 3 und 4, ab 09.30 Uhr kamen die Erst- und Zweitklässler dazu. Ab 10.00 Uhr durften auch die Kindergartenkinder daran teilnehmen. Bei flotter Musik liefen die Kinder Runde um Runde. Die Ergebnisse waren beeindruckend. Einige Kinder aus dem Kindergarten liefen Zeiten bis zu 30 Minuten mit der tatkräftigen Unterstützung ihrer älteren Geschwister. 16 Schüler der ersten und zweiten Klasse schafften es 60 Minuten zu laufen. Bei den Dritt- und Viertklässlern waren es 15, die tatsächlich 2 Stunden liefen. Das war eine tolle Leistung! Übrigens Frau Bartels, Klassenlehrerin von Klasse 4, und Frau Unger vom Förderverein liefen die gesamten 2 Stunden mit - Hochachtung! Etliche Eltern waren zum Anfeuern gekommen, darüber haben wir uns sehr gefreut.

Zwischendurch durften sich die Kinder mit Bananen und Melonenstücken stärken, die der Förderverein gespendet hatte.

Viele Kinder hatten sich Sponsoren gesucht, die ihre Laufzeit sponsorten. Die genauen Ergebnisse teilen wir im Rahmen unseres Sommerfestes mit.

Lauftag 2012